Apfelkuchen

  1. ★★☆ Sehr gut
  2. ⏰ 85 Minuten
Für eine Springform (26cm):
  1. 6 Äpfel
    Boskop
  2. 126,5 Zucker
  3. Zitronensaft
  4. Rum
  5. 125 g Margarine
    Sanella
  6. 1 Ei
  7. 125 g Quark
  8. 1,5 Pck Backpulver
  9. 250 g Weizenmehl
  10. 1/2 Pr Salz
  11. 1 Pck Vanillepudding
  12. 1,5 TL Speisestärke
  13. 3 EL Sonnenblumenöl
  14. 1 Eigelb
  15. 200 g Saure Sahne
  16. 1/2 Pck Galetta
    Pudding ohne Kochen
  17. 1 Msp Kakao
  18. 1 Eiweiß
  1. Äpfel in Schnitzel schneiden und Zucker, Zitronensaft und ggf. Rum darauf geben. Ziehen lassen.
  2. Falscher Hefeteig: Margarine weich klopfen, Ei und Zucker verquirlen und dazugeben. Nacheinander Quark, Backpulver, Mehl und Salz hinzugeben, verrühren und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Vanillepudding kochen und auf den Teig streichen. Saft der Äpfel auffangen. Apfelschnitzel auf dem Kuchen verteilen. Zum Saft ggf. noch etwas Wasser dazugeben und in einem Topf erhitzen. Speisestärke anrühren und dazugeben, kurz aufkochen. Mit einem Löffel auf den Äpfeln verteilen.
  4. Decke: Öl und Zucker verrühren. Danach Eigelb, Saure Sahne, Galetta, Kakao und Backpulver nacheinander einrühren und Eischnee (Eiweiß mit Rührgerät verquirlen) mit einem Löffel unterheben. Masse auf den Kuchen geben und backen bis er hellbraun wird (ca. 40-50 Minuten).