Coq au vin

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 4 Portionen:
  1. 1 Hähnchen
    ca. 1,4 kg Poularde
  2. Salz und Pfeffer
  3. 150 g Speck
    durchwachsener Räucherspeck
  4. 4 Zw Thymian
  5. 2 Lorbeerblätter
  6. 1 EL Öl
  7. 3 EL Butter
  8. 2 TL Weizenmehl
  9. 1/2 l Rotwein
    z.B. Burgunder
  10. 200 g Frühlingszwiebeln
    kleine Schalotten
  11. 200 g Champignons
  12. 1/2 Bd Petersilie
  13. 1 Baguette
  1. Die Poularde in 8-12 Stücke teilen, kalt abspülen und trocken tupfen, salzen und pfeffern. Den Speck ohne Schwarte in kleine Würfel schneiden. Die Kräuter kalt abspülen.
  2. Das Öl und 1 EL Butter in einem Schmortopf erhitzen. Den Speck darin bei mittlerer Hitze leicht knusprig werden lassen. Mit dem Schaumlöffel herausheben. Hühnerteile im heißen Fett portionsweise anbraten und herausnehmen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen.
  3. Den Wein angießen und aufkochen lassen. Die Hühnerteile wieder einlegen. Kräuter einlegen und das Huhn zugedeckt etwa 25 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen.
  4. Inzwischen die Schalotten schälen. Die Pilze putzen und bei Bedarf mit einem Tuch abreiben. Die übrige Butter in einer Pfanne schmelzen. Schalotten und Pilze darin bei mittlerer Hitze 2-3 Min. andünsten, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Min. garen. Den Speck untermischen, das Gemüse salzen, pfeffern und zum Huhn in den Topf geben. Nochmals etwa 25 Minuten schmoren. Die Petersilie kalt abbrausen und fein hacken. Coq au vin damit bestreuen und mit Baguette servieren.