Erdbeertarte mit weißer Schokoladencrème

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für eine Springform (26cm):
  1. 7 Eigelb
  2. 2 EL Wasser
    kaltes
  3. 3 TL Vanille
    Vanilleextrakt
  4. 200 g Weizenmehl
  5. 80 g Zucker
  6. 1 Pr Salz
  7. 125 g Butter
    weiche
  8. 250 g Kuvertüre
    weiße
  9. 250 ml Sahne
  10. 500 g Erdbeeren
  11. 1/2 Pck Tortenguss
    rot
  1. In einer kleinen Schüssel Eigelb, Wasser und Vanille mischen und beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter einkneten bis es einen gleichmäßigen Teig ergibt. Dann Ei-Mischung hinzufügen und gut durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Min. in den Kühlschrank legen.
  2. Auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte Teig ausrollen. Eine Tarte-/Quicheform mit Butter einfetten und den Teig hineinlegen, möglichst ohne zu drücken. Der Rand sollte ca. 2 cm (eine Fingerbreite) hoch sein. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  3. Die Kuvertüre in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur und unter Rühren zum Schmelzen bringen. Abkühlen lassen. Die Eigelb mit dem Vanilleextrakt verrühren und in die Crème rühren. Diese sollte nicht mehr heiß sein, da das Eigelb sonst stockt.
  4. Die Crème auf den Teig verteilen und für ca. 25-30 Minuten im Ofen backen. Die Tarte im Anschluss abkühlen lassen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Erdbeeren waschen, entstielen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben von Außen nach Innen spiralartig auf der Tarte verteilen. Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und mit einem Backpinsel die Erdbeeren damit bestreichen. Wieder in den Kühlschrank stellen. Wenn der Tortenguss fest ist, ist die Tarte servierfertig!