Gänsebrustfilet mit Hagebutten und Kirschen

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 4 Portionen:
  1. 2 Gänsebrustfilets
    je ca. 400 g
  2. Salz und Pfeffer
  3. 10 Zw Majoran
    oder 2–3 TL getrockneter Majoran
  4. 250 g rote Zwiebeln
  5. 2 EL Weizenmehl
  6. 400 ml Geflügelfond
    Gänse- oder Geflügelfond
  7. 2 EL Hagebuttenmark
    aus dem Reformhaus
  8. 1 Glas Sauerkirschen
    entsteint (350 g; 170 g Abtropfgewicht)
  9. 1/8 TL Kardamom
    gemahlener
  10. 1 TL Schmand
  11. Majoran
    zum Garnieren
  1. Die Gänsebrustfilets kalt abwaschen und trocken tupfen. Die Fettschicht abschneiden und sehr fein würfeln. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Majoran waschen und trocken tupfen, die Blättchen abzupfen. Die roten Zwiebeln schälen und klein würfeln. Das gewürfelte Gänsefett in eine Pfanne oder den Wok geben. Pfanne oder Wok erhitzen, das Fett darin zuerst bei schwacher, dann bei starker Hitze knusprig braten. Die knusprigen Stücke herausheben und auf Küchenpapier entfetten.
  3. Das ausgebratene Fett bis auf 1 EL aus Pfanne oder Wok gießen. Das Fleisch in die Pfanne oder den Wok geben und rundherum 1-2 Min. scharf anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.
  4. Die Zwiebeln und den Majoran (bis auf wenige Blättchen) in die Pfanne geben und leicht anbraten. Das Mehl darüberstreuen und anschwitzen, dann unter Rühren den Gänse- oder Geflügelfond angießen. Den Fond offen bei starker Hitze ein wenig einkochen lassen.
  5. Das Hagebuttenmark, die abgetropften Sauerkirschen, den Kardamom und die angebratenen Fleischwürfel unter die Sauce mischen. Alles bei schwacher Hitze 3-4 Min. sanft köcheln lassen. Den Schmand einrühren, alles abschmecken, mit dem übrigen Majoran garnieren und heiß servieren. Die Würfel vom Gänsefett darüberstreuen.