Gefüllte Gnocchi

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ 60 Minuten
Für 4 Portionen:
  1. 1 Zwiebel
  2. 1 Z Knoblauch
  3. 2 EL Olivenöl
  4. 2 EL Tomatenmark
  5. 800 g Stückige Tomaten
  6. 2 Tomaten
    Rispentomaten
  7. 50 g Bärlauch
  8. 150 g Ricotta
  9. 1 TL Balsamico
    Balsamico bianco
  10. Salz und Pfeffer
  11. 700 g Kartoffeln
    mehlig kochend
  12. 70 g Hartweizengrieß
  13. 80 g Weizenmehl
  14. Salz
  15. 1 Mandel
    ganze Mandelkerne
  16. Zucker
  1. Für die Soße die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Zwei Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Tomatenmark und stückige Tomaten aus der Dose dazu geben und das ganze bei mittlerer Hitze offen gut 30 Minuten einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die beiden Tomaten waschen, abtrocknen. Falls gewünscht die Haut abziehen, dazu die Tomaten oben kreuzweise einschneiden, für 10 Sekunden in kochendes Wasser legen, dann mit Eiswasser oder kaltem Wasser abschrecken, dann lässt sich die Haut sehr einfach abziehen. Die Tomaten halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen, es wird nur das Fruchtfleisch verwendet. Fruchtfleich in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen. Hitze reduzieren, damit die Soße warm bleibt.
  2. Bärlauch waschen, trocken schleudern, in Streifen schneiden und mit dem Ricotta und einem Teelöffel Balsamico bianco pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die enstandene Creme in einen Spritzbeutel mit langer und dünner Tülle füllen.
  3. Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser je nach Größe in etwa 25 bis 30 Minuten gar kochen. Wenn sich die Kartoffeln mit einem Holzstäbchen leicht durchstechen lassen, sind sie gar. Kartoffeln sofort schälen und durch die Kartoffelpresse drücken, dann ganz kurz etwas abkühlen lassen. Etwa drei Viertel vom Hartweizengrieß und vom Mehl zugeben, mit Salz abschmecken und alles durchrühren. Es soll sich ein trockener aber formbarer Teig ergeben. Ist der Teig noch zu feucht, mehr Hartweizengrieß und Mehl zugeben und alles vermischen.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in etwa 3 cm dicke Rollen formen. Die Rollen mit einem scharfen Messer in Stücke mit 3 cm Länge schneiden. Die Mandel mit der runden Seite voran seitlich in die Mitte des Teigstückchens drücken, aber nicht durchrücken. Mandelkern wieder herausziehen. Nach und nach alle Gnocchi so vorbereiten.
  5. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren, damit das Wasser simmert, aber nicht mehr kocht. Topf mit der eingekochten Tomatensoße von der Kochstelle nehmen, mit Zucker, etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Frischen Tomatenwürfel und den Basilikum zugeben und kurz umrühren. Mit dem Spritzbeutel etwas von der Ricotta-Bärlauchcreme in die Öffnung der Gnocchi spritzen. Eine kleine Schale mit lauwarmem Wasser füllen. Den kleinen Finger in die Schale tauchen und damit die Ricotta-Bärlauch-Creme in die Gnocchi drücken, dann den Teig etwas über die Öffnung ziehen, verschließen und kleine Kugeln formen.
  6. Die Gnocchi im simmernden Salzwasser garen. Anfangs vorsichtig umrühren, damit sie sich nicht am Topfboden festsetzen. Wenn die Gnocchi an der Wasseroberfläche schwimmen noch etwa 2 Minuten warten, dann mit einer Schöpfkelle abschöpfen und sofort zusammen mit der Tomatensoße servieren.