Grillfleisch mit Ananassauce

  1. ★★☆ Sehr gut
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 2 Portionen:
  1. 2 Z Knoblauch
  2. 1,333 TL Salz
  3. 1/4 TL Pfeffer
    weiß
  4. 1 Pr Zucker
  5. 3 EL Sojasauce
    hell
  6. 500 g Grillfleisch
  7. 1 Ananas
    (etwa 600 g) kleine
  8. 1 Zwiebel
    groß
  9. 1 Tomate
    groß
  10. 2 EL Öl
  11. 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  1. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Im Mörser mit Salz, Pfeffer und Zucker fein zerreiben. Mit 1 EL Sojasauce mischen.
  2. Das Grillfleisch gründlich abwaschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit der Würzmischung einreiben, auf einem Backblech verteilen und zugedeckt etwa 15 Min. ziehen lassen.
  3. Inzwischen den Backofengrill auf 200° vorheizen. Aus der Ananas längs 2 etwa 2 cm breite Keile mit Schopf herausschneiden und für die Dekoration beiseite legen. Die übrige Ananas schälen, den harten Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
  4. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden, den Stielansatz dabei entfernen.
  5. Das Fleisch in den Backofen schieben (Mitte) und 10 Min. grillen, dann wenden und auch auf der anderen Seite in weiteren 10 Min. knusprig braun grillen.
  6. Inzwischen für die Ananassauce das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 1 Min. anbraten. Tomaten- und Ananaswürfel hinzufügen. ⅛ l Wasser angießen, 2 EL Sojasauce, Salz und Paprikapulver unterrühren. Alles aufkochen und etwa 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. Wenn das Fleisch knusprig braun ist, die Ananassauce darüber verteilen und das Fleisch noch 2-3 Min. grillen.
  8. Die beiseite gelegten Ananaskeile auf einer Platte arrangieren. Das Fleisch darauf anrichten und die Ananassauce darüber verteilen.