Herzhafter Trauben-Flammkuchen

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ 40 Minuten
Für 4 Portionen:
  1. 10 g Hefe
  2. 125 ml Wasser
  3. 2,5 TL Zucker
  4. 250 g Weizenmehl
    Type 405
  5. 30 ml Olivenöl
  6. 1/2 TL Salz
  7. 200 g Crème fraîche
  8. 1 rote Zwiebel
  9. 80 g Walnüsse
  10. 200 g Weintrauben
    rote und grüne kernlose Trauben
  11. 200 g Ziegenkäse
  12. 100 g Geriebener Käse
  1. Die Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln, Zucker hinzufügen und unter Rühren auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefewasser in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
  2. Dann Olivenöl und Salz hinzugeben und alles zunächst mit dem Knethaken und dann mit den Händen zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig nochmals abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Teig vierteln und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz hauchdünn ausrollen. Bei Bedarf den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und dann ausrollen, so klebt er nicht am Nudelholz.
  3. Die vier Flammkuchenteige dünn mit Crème frâiche bestreichen. Zwiebel in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne mit dem Zucker karamellisieren. Den Flammkuchenteig damit belegen. Nun die Walnüsse etwas zerkleinern und ebenfalls auf dem Teig verteilen, ebenso die halbierten Weintrauben. Ziegenfrischkäse mit einem Teelöffel auf dem Flammkuchen verteilen und zum Schluss den Reibekäse darüber streuen.
  4. Die Flammkuchen werden nun für 8–10 Minuten in den auf 220 °C vorgeheizten Backofen geschoben. Falls vorhanden, nur Unterhitze wählen, so wird der Teig schön knusprig und der Belag bleibt saftig (ansonsten Ober-/Unterhitze).