Schokokuchen

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 24 Portionen:
  1. 1 TL Backpulver
  2. 250 g Butter
  3. 5 Eier
  4. 1 Kakao
    Kakaopulver
  5. 2 EL Kakao
  6. 3 EL Konfitüre
    Johannisbeergelee
  7. 250 g Mandeln
    gemahlene
  8. 2 EL Weizenmehl
  9. 100 g Sahne
  10. 250 g Schokolade
    dunkle
  11. 120 g Zucker
  1. Die Schokolade grob hacken. Mit der Butter in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Den Backofen auf 160° (Umluft 145°) vorheizen.
  2. Zucker und Eier schaumig rühren. Die Mandeln, Mehl, Backpulver und Kakao unterrühren. Die etwas abgekühlte Schokolade in Portionen unterarbeiten. Den Teig in eine Springform füllen und im Backofen (Mitte) ca. 40 Min. backen. Er darf innen etwas feucht bleiben. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Für den Guss die Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel füllen. Die Sahne erhitzen aber nicht kochen lassen. Über die Schokolade gießen. Die Schokolade unter Rühren darin schmelzen lassen. Das Johannisbeergelee unterrühren und auflösen.
  4. Den Kuchen aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte setzen und den Rand der Springform wieder umlegen. Die Schokosauce auf den Kuchen gießen und durch Bewegen des Kuchens gleichmäßig verteilen. Den Rand der Springform abnehmen, der Guss tropft dann dekorativ an den Seiten herunter. Mit Kakaopulver bestäuben und dekorativ mit Schokoröllchen verzieren.