Spargelcrêpes mit Kressesauce

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 2 Portionen:
  1. 1 Ei
  2. 125 ml Milch
  3. 100 g Weizenmehl
    Dinkelmehl
  4. 1 EL Öl
    neutral
  5. 1 TL Petersilie
    fein gehackt
  6. 1 TL Schnittlauch
    fein gehackt
  7. Salz
  8. Muskat
  9. 12 Stg Spargel
    weiß
  10. 100 g Zwiebeln
  11. 50 g Kartoffeln
  12. 16 g Butter
  13. 50 ml Weißwein
    trocken
  14. 150 ml Gemüsebrühe
  15. 30 g Brunnenkresse
  16. 30 g Sahne
  17. Salz und Pfeffer
  18. Zucker
  19. Butterschmalz
  1. Ei, Milch, Mehl und Öl zu einem glatten Teig verrühren. Petersilie und Schnittlauch unterrühren, mit Salz und Muskat würzen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Spargel schälen und die Enden abschneiden.
  2. Zwiebeln und Kartoffeln würfeln und in erhitzter Butter anschwitzen, mit dem Wein ablöschen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten unter Deckel köcheln lassen. Danach die Sauce vom Herd nehmen, die Kresse (einige Blättchen zum Garnieren aufheben) dazugeben und pürieren. Zum Schluss die Sahne unter die Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und warmhalten.
  3. Zeitgleich den Spargel in Salzwasser unter Zugabe von Butter und Zucker in ca. 12 Min. bissfest garen. Während der Spargel gart, aus dem Teig in einer kleinen Pfanne von max. 16 cm Durchmesser nacheinander in etwas erhitztem Butterschmalz 4 dünne Crêpes goldbraun backen (lieber etwas Teig übrig lassen, als zu dicke Crêpes backen). Den gut abgetropften Spargel auf die Crêpes verteilen, einrollen und auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce anrichten. Vor dem Servieren mit den restlichen Kresseblättchen garnieren.