Walnuss-Kürbis-Ravioli

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 4 Portionen:
  1. 120 g Walnüsse
  2. 5 EL Butter
  3. 60 g Zwiebeln
  4. 1 TL Thymian
    getrocknet
  5. 1 EL Brauner Zucker
  6. 2 TL Salz
  7. 80 g Kürbis
    eingelegter Kürbis
  8. 1 EL Olivenöl
  9. 1 Pck Wan-Tan-Blätter
  10. 240 g Erbsen
    TK
  11. 60 g Parmesan
  1. Die Hälfte der Walnüsse hacken. Den Rest zur Seite legen. Die Zwiebeln fein hacken.
  2. Einen Esslöffel Butter in einer großen Pfanne schmelzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die gehackten Walnüsse, Thymian, Zucker und Salz hinzugeben. 2 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Kürbis dazugeben. Gut vermischen.
  4. Gut 3/4 Liter Wasser, 1 Esslöffel Salz und das Olivenöl in einen großen Topf geben und zum Sieden bringen.
  5. Die Hälfte der Wan Tan-Blätter auf der Arbeitsplatte auslegen. Jeweils einen Esslöffel der Masse auf ein Blatt geben. Die Ränder mit Wasser anfeuchten, die übrigen Wan Tan-Blätter darauflegen und die Enden fest aneinander pressen, damit sie sich nicht im Wasser öffnen.
  6. Die Ravioli vorsichtig in das siedende, nicht kochende Wasser geben und 2 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich vorsichtig umrühren, damit die Ravioli nicht zusammenkleben. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und zum Abtropfen nebeneinander auf ein Küchentuch legen.
  7. Erbsen in kochendem Salzwasser garen und abtropfen lassen. 2 EL Butter und die restlichen Walnüsse in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze rösten. Walnüsse und Gemüse hinzufügen und mehrfach durchschwenken. Auf einem Teller anrichten, mit Parmesanhobeln bestreuen und sofort servieren.