Zanderfilet auf Spargelrisotto mit Petersilienpesto

  1. ☆☆☆ Unbewertet
  2. ⏰ Ohne Zeitangabe
Für 4 Portionen:
  1. 1 kg Spargel
    weiß
  2. 1 Zitrone
  3. 52 TL Butter
  4. 1 TL Salz
  5. 1 Zwiebel
  6. 300 g Risottoreis
  7. 4 EL Weißwein
  8. 75 g Parmesan
    oder Pecorino
  9. 4 Fischfilets
    Zander
  10. Salz und Pfeffer
  11. 250 g Tomaten
    Kirschtomaten
  12. 1 Pck Petersilie
    TK
  13. 50 ml Olivenöl
  1. Spargel schälen, die Enden abschneiden. Zitrone auspressen. 1 Liter Wasser, 1 TL Butter, Zitronensaft und Salz aufkochen. Den Spargel zugeben und etwa 10 min garen, danach abgießen und den Sud dabei auffangen, etwa 750 ml davon.
  2. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel abziehen, hacken und in der Butter andünsten. Den Reis zugeben und etwa 2-3 Minuten glasig dünsten. Mit dem Wein ablöschen und verdampfen lassen, dann mit etwas Spargelsud aufgießen. Nun etwa 15-20 Minuten garen, dabei nach und nach den übrigen Spargelsud angießen. Nach etwa 12 Minuten Garzeit die Spargelstücke hinzufügen. Die übrige Butter mit geriebenem Pecorino unterrühren.
  3. Den Fisch abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Butter erhitzen und den Fisch darin 2 min anbraten. Die Kirschtomaten halbieren, zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Kräuter mit dem Öl und Pecorino im Mixer vermischen. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fisch mit Tomaten und Risotto anrichten, die Pesto darauf verteilen.